Ein möglicher Schultag

Tagesablauf

8:00-8:30

Ankommen in der Schule

Die Schüler*innen haben die Möglichkeit ab 08:00 in die Schule zu kommen. Die Schüler*innen können sich für den Schultag vorbereiten, allfällige Fragen mit den Lehrpersonen klären oder Zeit mit ihren Mitschüler*innen verbringen.

8:30-8:45

gemeinsamer Start in den Tag

Um uns für den anstehenden Tag den Kreislauf in Schwung zu bringen und die grauen Hirnzellen zu aktivieren, beginnen wir den Tag gemeinsam und mit einem bestimmten Thema. Heute ist das Thema „Hormone“ an der Reihe. Die Lehrerin fragt nach dem Befinden der Klasse und macht anhand der verschiedenen Stimmungsbilder eine Zusammenstellung der bekanntesten Hormone. Bevor der Schultag überhaupt begonnen hat, wissen jetzt alle, warum Cortisol wichtig für unsere Aufwachphase ist und die Lehrerin auf eine gesunde Portion Dopamin ihrer Schülerinnen und Schüler angewiesen ist. Spannend!

8:45-10:00

MAS-Fächer

Der Unterricht ist hier dem Leistungsstand der Schüler*innen auf die individuellen Förderbedürfnisse ausgerichtet. Die MAS-Fächer umfassen alle Sprachfächer Deutsch, Englisch und Französisch sowie das Fach Mathematik. Zudem werden einzelne Bereiche und Kompetenzen von den Fächern des Lehrplans abgedeckt, welche das Allgemeinwissen der Kinder und Jugendlichen fördern sollen. Die Schüler*innen arbeiten an eigenen Plänen, mit welchen sie Schritt für Schritt ihre Kompetenzen in den einzelnen Fächern stärken.

10:00-10:30

Pause

Während den Pausen gehen wir alle an die frische Luft. Es steht eine grosse Wiese zur Verfügung, auf welcher Fussball gespielt, herumgetollt oder einfach nur geplaudert werden kann. Da wir bei jedem Wetter rausgehen und wir vorerst keine Überdachung haben, wird empfohlen, entsprechende Kleidung mitzunehmen.

10:30-12:00

MAS-Fächer

Während am Morgen Mathematik unterrichtet wurde, ist nach der Pause der Fokus auf die Sprache Deutsch und später Französisch gelegt. Während für den Deutschunterricht verschiedene Gruppenaktivitäten vorgesehen sind, ist der Französisch individueller auf die Schüler*innen ausgelegt. Zwar werden auch kommunikative Situationen geübt, sodass die Kinder und Jugendlichen sich rasch daran gewöhnen, in einer Fremdsprache zu kommunizieren. Die Vermittlung der Sprachstrukturen und des Wortschatzes erfolgt jedoch meist individuell.

12:00-13:00

Mittagspause

Der Mittagstisch wird am Montag, Dienstag und Donnerstag sowohl für den 2. als auch den 3. Zyklus angeboten. Das Mittagessen wird auswärts, in Fussdistanz zur Schule eingenommen. Dies hat zum Vorteil, dass die Schüler*innen für das Mittagessen an die frische Luft gehen, wieder in Bewegung kommen und einen neuen Ort mit neuen „Gesichtern“ aufsuchen.

Auf folgende Aspekte wird im Rahmen des Mittagstisches geachtet:

 

  • Warme und schmackhafte Mahlzeiten mit einer Vorspeise (meist Salat)

  • Auswahl zwischen Fleisch- und Vegimenü

  • Essangebot für Kinder und Jugendliche mit Allergien und Unverträglichkeiten

  • Angenehme Essumgebung in ruhiger Atmosphäre

essen.jpg

13:00-14:30

Projektnachmittag

Die Grundidee des projektorientierten Unterrichtes beinhaltet für die Schüler*innen die Möglichkeit, aus einem Lernangebot eine Auswahl treffen zu können und danach in kooperativer Weise mit Gleichgesinnten an gemeinsam Interessen und Zielen zu arbeiten. Der Fokus ist hier auf das Erreichen eines gemeinsamen Zieles, welches gemeinsam erarbeitet und definiert wurde. Der Projektunterricht ist zudem sehr agil gestaltet, welcher auch an ausserschulischen Lern- und Bildungsorten stattfinden können. Im Mittelpunkt stehen stets die Interessen und Ziele der Kinder.

14:30-15:00

Pause

15:00-15:45

Projekt

Abschluss des Projektnachmittages.

15:45-16:30

Tagesabschluss  

Ähnlich wie zu Tagesbeginn sollen die Schüler*innen die Möglichkeit erhalten, mit ihren Lehrer*innen und Mitschüler*innen auszutauschen und so den Tag abzurunden. Die Lehrpersonen stehen in diesem Zeitraum den Kindern und Jugendlichen für Fragen und schulspezifische Themen zur Verfügung.